[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
WSR

Geplante Veranstaltungen

LUGA Clubabende

Clubabende finden generell am 3. Mittwoch im Monat ab 19:00 statt.

Ort:

Mariahilferbräu, Mariahilferstraße 152, 1150 Wien

Es sind alle Benutzer und Interessenten von freien UNIX-Klonen und freier Software, insbesondere LINUX, aber auch *BSD, herzlich willkommen.

Vorträge

Vorträge finden in unregelmäßiger Folge statt, üblicherweise an einem 4. Mittwoch im Monat entweder im Zemanek-Saal der OCG, Wollzeile 1-3, 1010 Wien oder im Metalab, Rathausstraße 6, 1010 Wien.

Der Eintritt ist frei, wir bitten aber um Anmeldung, damit wir den wissen, wieviele Leute ungefähr kommen werden.

Und wir sind immer auf der Suche nach - für eine Linux User Group - interessanten Vorträgen, Workshops u. ä. Veranstaltungen. Solltest Du Interesse haben, sowas machen zu wollen, dann frage am besten auf office@luga.at nach.

Nächste Veranstaltungen:

DRBD Software Defined Storage

Vortragende(r):
Philipp Reisner
Ort: Landesverband Wien im ÖVSV
Eisvogelgasse 4/3 1. Stock
1060 Wien
Datum: 2016-03-30
Zeit: 19:00
Abstract:

Persistenter Storage ist ein kritischer Bestandteil fast jeder EDV Infrastruktur. DRBD ist eine seit langem etablierte Technologie in diesem Bereich. Es erlaubt die online Replikation von Festplatten und SSDs über IP-Netzwerke.

In den letzten Jahren hat sich sowohl der Linux-Kernel-Treiber der Lösung stark weiterentwickelt (Version 9) und es ist eine weitere Komponente dazugekommen DRBDmanage.

Die Kombination wird nun als DRBD SDS (Software defined storage) bezeichnet. Es werden die Konzepte vorgestellt und wie dieser Software Stack mit Proxmox VE, OpenStack, OpenNebula und OpenAttic kombiniert werden kann.

Open Source Virtualisierung mit Proxmox

Vortragende(r):
Wolfgang Link
Ort: Landesverband Wien im ÖVSV
Eisvogelgasse 4/3 1. Stock
1060 Wien
Datum: 2016-03-30
Zeit: 19:00
Abstract:

Mit der geeigneten Virtualisierungslösung kann heutzutage jede IT-Infrastruktur trotz wachsender Anzahl an Services und daraus resultierend steigender Betriebssystem-Instanzen effizient und nachhaltig abgebildet werden. Die Open-Source Server-Virtualisierungsplattform Proxmox Virtual Environment (VE) bietet alle von so einer Lösung geforderten Funktionen. Proxmox VE basiert auf Debian 8 und stellt als Virtualisierungstechnologien KVM/QEMU und Linux Containers (LXC) zur Verfügung, beide über die integrierte Web-Oberfläche verwaltbar. Durch den Multi-Master-fähigen Cluster-Mode von Proxmox VE 4 wird kein zusätzlicher Management-Server benötigt. Das Hauptaugenmerk der unter AGPL, v3 lizensierten Software liegt auf Flexibilität, Skalierbarkeit und intuitiver Bedienung. So unterstützt Proxmox VE eine Vielzahl an Storage-Backends wie z.B. NFS, iSCSI, Ceph, ZFS, LVM und DRBD9.

In diesem Vortrag wird eine Übersicht über die verschiedenen Features von Proxmox VE 4.x gegeben und Beispiele für den produktiven Einsatz aufgezeigt.

Weitere Vorträge

... sind in Vorbereitung. Wir sind aber für entsprechende Angebote an office@luga.at immer offen.


powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
6. Mrz