[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
init.at

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] internet provider empfehlung für wien?



Hallo Liste,

nachdem jetzt so eine Art Glaubenskrieg ausgebrochen zu sein scheint, hier nur kurz meine Voip-Konfiguration, mit der ich ziemlich glücklich bin, ziemlich günstig fahre und fast überall wie zu hause telefonieren kann. Es könnte noch günstiger sein, wenn auch andere 'richtige' Voip-Tel.Nr. hätten, nicht die österr. Zugangsnummer 0720 sondern eine die über eine
Voip-Vorwahl, erkennbar an einem führenden * hätten.

Meine Erfahrung ist erstens dass viele Voip anbieten, aber kein Zugang zum Voip-Netz! ZB habe ich von einem meiner beiden Betamax-Provider eine österr. Voip-Nr erhalten: 0720 305234 aber ich kann darüber nur ins normale Netz anrufen oder angerufen werden! Auch Skype bietet normal nur mit seinem Out nur Zugang zum Nicht-Voip-Netz oder aber gegen extra-Geld diesen Zugang dann doch! Sie könnten alle, wenn sie wollten ;) Über das Voip-Netz kann man ähnlich bequem und kostenlos telefonieren, wie mit Skype - allein anders als bei Skype alles ist offen - ähnlich wie Linux, alle normalen Voip-Provider stellen Verbindungen her zu anderen Kollegen und es gibt keine spez. Provider -Telefone wie bei Skype!

Von Voxalot habe ich eine Voip.-Nr: (mit Vorwahl) *031 305234.
Damals war gerade die gleiche Nummer wie meine Betamax Ö.-Voip Nummer (0720 305234) noch frei, also habe ich zugeschlagen, was uU jetzt etwas verwirrend sein könnte.

Meinem Voxalotzugang (15 US$ pro Jahr) ist bei meinem Betamax-Provider registriert,
und mein Voip-Tel. natürlich auch. So bin/habe ich jetzt:
a) mit beiden 'Beinen' im normale Tel.-Netz
b) mit beiden 'Beinen' ins Voip-Netz
(c Skype habe ich auch - aber nur Sonntags angeschaltet, weil es so viele haben)
d) meine alte Festnetznummer irgendwann mal transferiert zu UPC
e) einen www.e164.org Eintrag, über den uU Anrufe billig über Voip geroutet werden f) ein Dual-Voip-Handy (arcor Twintel oder baugleich TC300, ebay bis 20,-€), damit setze ich mich in/an einen WLAN-Hotspot sonst wo in der Welt und telefoniere, als wäre ich in Wien. Noch ein Vorteil Voxalots! Da manche Hotspots alle Ports schließen außer den HTML-Port 80, soll man auch sein WLAN-Voip-Tel. auch über diesen Port verbinden können - habe es aber noch nicht ausprobiert.

Leider kenne ich nur ein System, das Festnetz und Voip-Netz zusammenführt und da funktioniert nicht alles, was es behauptet zu können, das ist den WLAN-Router Fritzbox 7270 (A- & CH-Version). So klingelt jetzt immer derselbe Apparat, egal ob mich jemand über Voip oder Fest anruft. - Fax speichert es auf einem USB-Stick (stromsparendste Alternative), bietet einen
- ftp-Zugang zu diesem Stick für eine gelegentlichen Datenaustausch,
- AB (allerdings ist die Benutzung ist selten unintelligent)
- Allerdings der analog Festnetzanschluss erkennt keine ankommenden Nummern
- Allerdings das update der Software ist sehr langsam
(- diese Fritzbox 'kann' auch ISDN und da soll alles besser sein)

Das Internet stellt mir upc zur Verfügung im TV-Tel-I.Net-Paket.
Natürlich könnte ich auch über upc meckern, aber wer nicht über seinen Provider.
Nur wenn jetzt upc ein Problem hat, wird's halt ganz still bei mir,
aber das sehe ich jetzt nicht als Problem von upc!

LG, Calli



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
Mrz 2011