[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
WSR

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] eglibc



On Jul 02, 2009 at 0235 +0200, René Pfeiffer appeared and said:
> [...]
> Derselbe Code läuft unter Fedora 11 ohne das FUTEX_WAIT_PRIVATE Problem
> klaglos durch (F11 ist in einer KVM VM als Gast installiert).
> Die Unterschiede zwischen den Systemen sind grob wie folgt:
> 
>  - Fedora 11
>    - Kern 2.6.29.5-191-fc11
>    - boost-1.37.0-6
>    - gcc-4.4.0-4
>    - tokyocabinet-1.4.9-1
>    - glibc-2.10.1-2
> 
>  - Debian 5
>    - Kern 2.6.30 (von Source installiert)
>    - libboost1.35
>    - gcc 4.3.2-2
>    - tokyocabinet 1.4.13 bzw. 1.4.27 (von Source installiert)
>    - glibc-2.7-1

Da der Breitbandkaffee gestern/heute gut war, es läuft auch mit Debian
Squeeze/Sid klaglos durch.

 - Debian Squeeze/Sid
   - Kern 2.6.26-2-amd64 (könnte sogar der Lenny Kern sein, habe nicht
     rebootet nach dem dist-upgrade)
   - libboost1.38
   - gcc 4.3.3-13
   - tokyocabinet 1.4.23-1
   - glibc-2.9-1

Tjo, das erklärt warum Fedora/CentOS/RHES so „enterprisig” ist. Man muß
nur unstable bzw. testing fahren und schon ist man auf Enterprise Level.
Der Mehrverbrauch an Speicher belegt dies auch¹:

lynx@nightfall:~$ ls -lh /mnt/kvm/qemu/
total 6.3G
-rw-r--r-- 1 lynx lynx 1.9G 2009-07-02 10:09 debian-sid.qcow2
-rw-r--r-- 1 lynx lynx 3.8G 2009-07-02 02:39 fedora11.qcow2
lynx@nightfall:~$ 

Cheers,
Lynx.

¹ Ja, Speicher, Festplatten und Energie sind billig, also laßt uns
  doch kollektiv die Heizlüfter einschalten. ;)

-- 
"From the delicate strands,
 between minds we weave our mesh:
 a blanket to warm the soul."
 --- Lady Deirdre Skye (SMAC) ---




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010