[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

RE: [luga] DVD-Ram "brennen"



Hallo,

>-----Original Message-----
>From: owner-luga@luga.at [mailto:owner-luga@luga.at] On Behalf Of
>Manfred.Miller@gmx.net
>Sent: Thursday, July 03, 2008 11:44 AM
>To: hakan@nets.at; luga@luga.at
>Subject: [luga] DVD-Ram "brennen"
>
>Hallo
>Du wolltest wissen, wie ich die DVD-Ram eigentlich gebrannt habe.
>Vielleicht
>war das auch nur der falsche Ausdruck. Ich meine das funktionier so:
>Ein Panasonic DVD-Recorder kann sowohl DVD-R als auch DVD-Ram aufnehmen.
>Wenn man eine DVD reinlegt, erkennt er selbst, ob es eine DVD_R oder
>DVD-Ram ist
>Man nimmt dann wie bei jedem andferen DVD-Recorder entweder direkt etwas
>vom
>Fernsehen auf oder kopiert etwas von der Festplatte des DVD-Recorders
>auf die DVD.

Du meinst, du hast die DVD-Ram in einem DVD-Recorder erstellt? Also in einem
Gerät, der im Wohnzimmer steht und wie ein Videorecorder funktioniert?

>Zum Schluß finalisiert man eine DVD-R und eine DVD-Ram kann man
> schreibschützen.Das habe ich eigentlich mit brennen gemeint, ich möchte
> das nur richtigstellen.Wenn ich das also richtig verstanden habe, heißt
>das, dass
> ich nur ein DVD-Ram kompatibles Laufwerk besorgen muss, die DVD-Ram
> einfach mounten, den Film auf die Festplatte kopieren
>und dann kann ich ihn mit K3b auf eine DVD-R brennen, oder?

Ja genau! Der DVD-Recorder sollte die DVD-Ram mit UDF Dateisystem formatiert
haben. Am PC brauchst du dann ein passendes Laufwerk, der DVD-Ram
unterstützt - wie schon andere berichtet haben z. B. von LG. Diesen kannst
du dann unter Linux ganz normal mounten. Unter Windows brauchst du eventuell
einen UDF Treiber.

Liebe Grüße,
Hakan




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010