[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
OCG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

RE: [luga] Linux eSATA hotplug



Hallo,

>-----Original Message-----
>From: owner-luga@luga.at [mailto:owner-luga@luga.at] On Behalf Of Albert
>Dengg
>Sent: Tuesday, January 08, 2008 2:27 PM
>Cc: luga@luga.at
>Subject: Re: [luga] Linux eSATA hotplug
>
>On Tue, Jan 08, 2008 at 11:53:19AM +0100, Alexander Bergolth wrote:
>> Hallo!
>>
>> Ich suche einen PCI-SATA-Controller mit zwei eSATA Anschlüssen, mit
>dem
>> unter Linux (am besten schon mit Kernel 2.6.16 oder 2.6.18)
>Hotplugging
>> (oder zumindest "Warm-Plugging") möglich ist.
>>
>> Gibts da Erfahrungswerte welche Chipsätze problemlos funktionieren?
>unter http://linux-ata.org/driver-status.html findest du den support
>status...
>
>persölich hab ichs mitm via chipsatz amal über scsiadd zamgebracht...
>(da kann der chipsatz hotplug, der treiber aber nur coldplug).
>ist aber recht gefährlich weil wenn du vergisst den device zu removen
>fliegt das system unter umständen fürchterlich...

Intel und VIA sind nicht so gut für Hotplug geeignet (vor allem Intel).

Alles andere funktioniert tadellos mit aktuellen Kernel. Ich setze seit
openSuse 10.2 das Hotplugging mit onboard SATA Controllern und SATA
Wechselrahmen bei vielen Servern ein. Funktioniert wie mit USB Festplatten
die Handhabung ist auch gleich.

Bei früheren Kerneln gibt es ärgere Probleme ich würde daher raten, aktuelle
Kernel einzusetzen. Bei openSuse 10.2 ist es 2.6.18.

Bezüglich der Frage welche Controller geeignet sind: im Prinzip alle, die
sich strikt an den SATA Standard halten. Allerdings halten sich die Intel
Onboardcontroller nicht daran und sind NICHT hotplugfähig.

Liebe Grüsse,
Hakan




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010