[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
WSR

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] TTF-Fonts unter Linux



Quoting Ian Ballantyne <ian@onlineloop.com>:

> Hi,
> 
> Diese information ist für eine SuSE system, sollte aber ähnlich für
> Mandrake.
> 
da gibt's einen kleinen unterschied
<snip, soweit alles voellig korrekt auch fuer mandrake und redhat>
> 
> Noch in deine XF86Config file, muß du jetzt die "Files" section finden. 
> Da 
> drinnen ist deine font path für X.  Hier muß mann alle directories
> finden wo 
> deine fonts sind installiert.  
> zb: 
>  Section "Files"
>  ............
>  /usr/lib/X11/fonts/truetype
>  /usr/lib/X11/fonts/Type1
> usw.

redhat und auch mandrake verwenden einen font-server. das paket heisst 
XFree86-xfs. die zustaendige config ist in /etc/X11/fs/config.
da gibt es den eintrag
catalogue = /path/to/fonts:beschreibung,
	/path/to/next/fonts:...,
	...
da schreibst du den pfad fuer deine neuen truetype schriften dazu. komma ned
vergessen am ende der zeile. das komma am ende des "catalogue"-eintrags 
natuerlich nicht mehr.
*g* hab ich allerdings noch nicht getestet.
damit als erstes die 100er aufloesung verwendet wird, gibt es in der gleichen
datei den eintrag "default-resolutions". ich glaub bei mandrake isses aber eh
default maessig auf 100,100,75,75.
> 
<alles weggeschnippselt>

hth,

--------------------------------
didi - powered by servus.at
--------------------------------



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010