[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
OCG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re(2): [luga] Drucken: lyx/latex etc



Danke. Ich glaub ich hab jetzt einiges zum Ausprobieren...

cf

Hanns-Georg Krenhuber <a7901948@unet.univie.ac.at> writes on 
Fri, 04 Jan 2002 00:00:09 +0100 (MET):

> Christian Friedl wrote:
> 
> > 
> > .) Habe ich irgendeine Möglichkeit, gerade und ungerade Seiten
> > getrennt auszudrucken? Nicht daß es lebenswichtig wär, aber gerade wenns
> > um Probedrucke geht, spar ich doch gerne Papier...
> 
> 
> Ich glaube, ich habe '.tex'-Dateien schon folgendermassen
> doppelseitig
> gedruckt:
> 
> 1.) mit 'latex' Erstellung einer '.dvi'-Datei aus der '.tex'-Datei
> 2.) (mit 'xdvi' Vorschau auf dem Bildschirm zur Endkontrolle vor dem
> Drucken)
> 3.) mit 'dvips -A' Druck der ungeraden Seiten von vorne nach hinten
> 4.) Umdrehen des nunmehr einseitig bedruckten Papierstapels - bei
> ungerader Seitenzahl Entfernung des zuletzt bedruckten Blattes -
> 'Fuettern' des Druckers mit dem umgedrehten Stapel
> 5.) mit 'dvips -B -r' Druck der geraden Seiten von hinten nach vorne
> 
> Schau' Dir aber auf jeden Fall noch die 'info'-Seiten der verwendeten
> Befehle an! (Bei den Optionen '-A' und '-B' von 'dvips' lese ich:
> 'This
> option uses TeX page numbers, not physical page numbers.' Dieser
> Umstand
> koennte zu unerwuenschten Resultaten fuehren, wenn man mehrere
> 'TeX'-Seiten auf eine physische Seite druckt (falls das mit 'dvips'
> ueberhaupt moeglich ist).)
> 
> Hannsjoerg Krenhuber
> 
> 




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010