[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
WSR

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

[luga] Linux-Ausbildung - ein Konzept



Gibt es einen (deutschsprachigen) Linux-Kurs im Internet?

Meine Idee

Ich könnte mir da folgendes vorstellen: Ein “Kurs”, der nur aus (vielen, realistischen und kniffligen) Fragen besteht.

Übersichtlich strukturiert, in einzelne Kapitel und evtl. Unterkapitel gegliedert.

Wer lernen will, holt sich einige Fragen und sucht selbst die Antwort darauf. Er kann dazu in Fachbüchern nachschlagen, in die Support-Datenbank von SuSE gehen oder was immer er will wenn er die richtige Antwort gefunden hat, ist es okay.

Und jeder, der alle Fragen eines Kapitels beantworten kann, weiß zwangsläufig über dieses Thema recht gut Bescheid.

Auch sollte es die Möglichkeit geben, z.B. an einer Volkshochschule oder einer anderen Bildungseinrichtung (oder sonstwo) zu einem von LUGA (oder von wem immer) autorisierten Prüfer zu gehen und sein Wissen testen zu lassen. Wer gut abschneidet, erhält je nach Thema ein Zertifikat, das kann von “experienced user” über “Linux Network Specialist” über mehrere Stufen bis zum “Linux Webmaster” und “Linux System Administrator” gehen. Damit sollte es den Betreffenden möglich sein, auch einen einschlägigen Job zu bekommen.

Als Nutzer stelle ich mir die vielen interessierten, aber (noch) Linux-unkundigen Anwender vor, die sich eigentlich für Linux interessieren, aber nur einen Einzelplatz-PC haben. Damit ist die Netzwerk-Anwendung und das “Herumbasteln” du Lernen damit in der Praxis schon einmal nicht möglich.

Mein Ziel ist es, das Erlernen des Umgangs mit Linux allen Anwendern kostenlos zugänglich zu machen. Wer Zeit und einen Internet-Zugang hat, kann sich die Fragen herunterladen und lernen.

Als Fragen könnte man etwa die Fragen in dieser Newsgroup auswerten, Alle User könnten bei diesem Projekt mitmachen und beispielsweise Probleme, die sie selbst einmal hatten, als Fragen formulieren. Natürlich sollte es im Web auch die richtigen Antworten dazu geben, allerdings nicht ganz leicht zu bekommen, sonst holt sich jeder die vorformulierte Antwort von hier. Da könnte man die Möglichkeit schaffen, die Antworten nur per e-Mail zu versenden, oder die Vergabe von (kostenlosen) Userberechtigungen, oder sonst was...

Ich vergönne SuSE sicherlich ihre mehr als 3.000, DM, die sie von jedem Teilnehmer für einen fünftägigen Netzwerkkurs verlangen. Ich habe aber die Vorstellung, dass derzeit die möglichst schnelle Verbreitung von Linux (und Linux-Wissen) sowie die Heranbildung von Linux-Profis (auch auf ungewöhnlichen Wegen) das Wichtigste ist.

Was meint Ihr zu dieser Idee?


m.f.G.

Adolf Hochhaltinger




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010