[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
WSR

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

[luga] KDE-Installation



Hallo!

Ich habe Dir unlaengst versprochen, meine Erfahrungen mit der
KDE-Installation mitzuteilen.

Hier also ein Bericht:
1. Environment: Intel-486DX266 16MB IDE-HD, Linux RedHat 4.2 Kernel
2.0.33

2. Runterladen der QT-Libraries von Troll-Tech:
ftp://ftp.univie.ac.at/systems/linux/sunsite/distributions/redhat/contrib/grouped/libc5/i386/X11/Libraries/qt-1.33-1rh4.i386.rpm

ftp://ftp.univie.ac.at/systems/linux/sunsite/distributions/redhat/contrib/i386/qt-devel-1.33-1rh4.i386.rpm

3. Runterladen der KDE-Packages:
ftp://gd.tuwien.ac.at/hci/kde/stable/beta4/distribution/rpm/source/kdesupport-Beta4-1.src.rpm

ftp://gd.tuwien.ac.at/hci/kde/stable/beta4/distribution/rpm/source/kdelibs-Beta4-1.src.rpm

ftp://gd.tuwien.ac.at/hci/kde/stable/beta4/distribution/rpm/source/kdebase-Beta4-1.src.rpm

4. Installation der QT-Libararies:
rpm -ih qt-1.33-1rh4.i386.rpm
rpm -ih qt-devel-1.33-1rh4.i386.rpm

5. Erstellen und Installation der Binary KDE-Packages:
    rpm --rebuild kdesupport-Beta4-1.src.rpm
    rpm -ih /usr/src/redhat/RPMS/redhat/kdelibs-Beta4-1.i386.rpm
    rpm --rebuild kdelibs-Beta4-1.src.rpm
    rpm -ih /usr/src/redhat/RPMS/redhat/kdebase-Beta4-1.i386.rpm
    rpm --rebuild kdebase-Beta4-1.src.rpm
    ... Die exakten Dateinamen sind aus dem Kopf ... aber ich glaub´ man
kann´s nachvollziehen
    wenn kleine Abweichungen vorliegen. Zu beachten ist, dass die obige
Reihenfolge einzuhalten
    ist, weil die Packages, auch bei der Compilation, aufeinander
aufbauen.

6. Eintragungen in /etc/profiles:
    export LD_LIBRARY_PATH=/opt/kde/lib
    export PATH=$PATH:/opt/kde/bin
    export KDEDIR=/opt/kde
    export LANG=DE

7. Eintragung im /etc/inittab:
    "xdm" durch "kdm" ersetzen

8. Im Benutzerverzeichnis eine Datei .xstartup (oder so aehnlich, der
exakte Name ist mir entfallen
    in den Startupdateien unter /etc/X11/xdm/... findest du welche
Startdateien bei dir ausgefuehrt
    werden)
    anlegen:
    #
    # settings for the KDE desktop environment
    #

    kaudioserver &
    kfm -d &
    kcc -init &

    kbgndwm &
    krootwm &
    kpanel &

    exec kwm

9. Reboot - wichtig, damit der kdm statt des xdm gestartet wird. Geht
sicher auch einfacher ....

10. X-Windows starten, bei mir von einem PC als X-Term, und der
KDE-Login-Screen erscheint...

Servus, Peter WOTLmade

PS: Hab´ jetzt etwa 2 Stunden damit "gespielt" und es laeuft ganz gut,
aber noch in Englisch
obwohl LANG=DE eingestellt ist ... finde ich aber sicher noch ...
weiters hat LANG=DE leider
eine haessliche Nebenwirkung auf "man" wenn eine nicht existierende
Man-Page gesucht wird ...





powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010