[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
OCG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

[luga] Re: Gro▀es Problem



Ich seh dass `gross' aber das  `problem' nicht ;-)
Ich hab die LUGA <http://www.luga.or.at> Cc'ed da dort gerade einige
diskussionen wegen 'Linux an die Schulen' laeuft. Ausserdem gibt's
da viel mehr Manpower als nur einen ueberarbeiteten programmierer. 

(irgendwann hau ich das fscking keyboard noch aus dem fenster wenn die 
blank taste nicht funktioniert).

>>>>> "ag" == Achim Gruber <achimgruber@styria.com>
>>>>> wrote the following on Thu, 26 Feb 1998 18:12:37 +0100

ag> Hallo.
ag> Ich hoffe, du kannst mir einige Fragen beantworten. (ich hoffe du
ag> nimmst mir das "du" und einige fl├╝chtigkeitsfehler wie die
ag> Gro├čschreibung nicht ├╝bel!) 

Das einzige was ich uebelnehme sind HTML E-Mails und zeilen laenger
als 75 zeichen :-)

ag> Ich habe schon mehrere Wochen die Diskussionen in at.linux
ag> newsgroup mitgeh├Ârt. 
 
ag> Unsere Gruppe besteht aus 3 Sch├╝lern einer HAK in Eisenerz! Wir
ag> sind durchsch. 19 Jahre alt und stehen vor einem mehr oder weniger
ag> gro├čem problem: 
 
ag> Unser EDV-Administrator und Professor hat uns gebeten, da wir
ag> sozusagen die EDV-Gurus an unserer Schule sind, mit ihm folgendes
ag> KLEINES projekt durchzuf├╝hren: 

So klein ist das nicht. Das sind 37 Clients. Das sind, mit server
installation und konfig der einzlenen clients (x-mal Rebooten)
ungef├Ąhr eine Woche Arbeit: das macht 60.000 ATS exkl MwSt. (1.500
ATS/Stunde ist durchaus ueblich).

ag> Wir sollten drei verschiedene vernetzte Computerr├Ąume mit jeweils
ag> verschiedenen Betriebssystemen in einem Netzwerk zusammenf├╝hren und
ag> auf jedem PC sofern dies m├Âglich ist, eine M├Âglichkeit schaffen, ins
ag> Internet einzusteigen. 
 
ag> Die gegebenheiten, die sich in unserer Schule abspielen:
 
ag> 1 Raum mit einen NT 4.0 Netzwerk mit ca. 16 Clients in einem
ag> "Sternnetzwerk" und einem Server, der glaube ich mit 100Mbit an die
ag> Hubs angeh├Ąngt ist. 

Du meinst sicher NT4.0 server mit was fuer clients? Ebenfalls NT4.0
oder Win95 oder ....

ag> 1 Raum mit einem Win 3.11 Netzwerk mit ca 15 Clients in einem
ag> normalen Peer-to-peer netzwerk und 

Die haben ebenfalls einen Server? Oder verwenden die den von oben

ag> 1 Raum mit einem Win95 Netzwerk mit 6 Cleints ebenfalls in einem
ag> Peer-to-peer Netzwerk.  

Mit keinem Server?

ag> In dem Computerraum mit Win95 Netz ist auch der Telefonanschlu├č
ag> realisiert, wobei hier, wenn dieses Projekt klappen w├╝rde eine
ag> Standleitung ins Internet installiert werden w├╝rde. 
 
[deleted] 

ag> Die Win95, Win3.11 und die Win NT Rechner m├╝ssen leider so bleiben
ag> wie sie sind, denn die Sch├╝ler wollen und k├Ânnen wir auch nicht auf
ag> LINUX umgew├Âhnen. MS Officce ist leider heutzutage standard im  einem
ag> B├╝ro. 
 
ag> Funktionieren sollten also folgende Punkte:
 
ag> * Mail funktionalit├Ąt f├╝r alle Rechner und Email adresse f├╝r jeden
ag> Sch├╝ler. (intern)

1) Also Domain Anmelden bei der UNI Wien.
2) sendmail configurieren.
3) POP3 Server Konfigureren

wobei 2. das heftigste ist. Eber in der Luga (hab ich CC:ed) gibts
dafuer Spezialisten.

ag> * Internet auf jedem Rechner, sofern sich dies mit der
ag>   geschwindigkeit vereinbaren l├Ąsst.

1) Squid auf dem Server installieren
2) firewall mit masquerading installieren.

punk 1) ist nicht schwer. Den Squid gibt's bei redhat als RPM oder
mankompiliert ihn selbst. Die Konfig des squid's, auf einer leaf-site
(ihr habt keinen kunden  oder peering partner) ist auch nicht schwer.

punkt 2) ist auch relativ einfach.

ag> * Drucken von jedem Rechner im gesamten Netzwerk auf einen der 4
ag> bel. Drucker im Netz.

Haengen die drucker am netz (mit ethernet karten), oder an
rechneren. Beide Konstellationen sind kein problem.
 
ag> Ich m├Âchte dich nun bitten, mir zu sagen, ob:
 
ag> * dies ├ťBERHAUPT l├Âsbar ist

sicher. Das ist eine standard installation. Ausser dass vielleicht
noch die Apples fehlen.

ag> * wieviel kosten damit verbunden sind (auf 10.000 runden)
siehe oben. wenn du's von einer firma machen laesst (dann ist aber
auch 6 monate gewaehrlweistung und so dabei).


ag> * wieviel LINUX-wissen daf├╝r n├Âtig sein wird

schon ein bissl eines. Wobei Linux wissen gar nicht so wichtig ist.
Eher schon  LANMANAGER (das protokoll, dass M$ fuer seine netzwerke
verwendet) und TCP/IP und Firerwall wissen.

ag> * wie lange braucht ein erfahrener Computer Guru der sich
ag> ansonsten im Netz gut auskennt dies zu erstrebern!

Ich wuerd mal sagen man hoert nie auf zu lernen. 

ag> * h├Ąltst du mich ├╝berhaupt f├╝r richtig im Kopf? 

warum nicht? Ich find nur ihr habt eucgh da ein schoenes stuck arbeit
aufgehalst. vor allem der laufende support wenn eine netzwerkkarte
nicht richtig eingesteckt ist und so.

ag> Vielen Dank im Voraus f├╝r deine HILFE.
ag> PS: Entschuldige die St├Ârung wenn du mir nicht helfen kannst/willst.
 
ag> mit freundlichen gr├╝├čen aus Eisenerz
 
ag> Achim
 

ag> achimgruber@styria.com

[unnoetiges HTML geloescht]
--
Michael Lausch/g.a.m.s. edv dienstleistungen gmbh
See my web page <http://www.gams.net/~mla> or query PGP key server for PGP key.
"Reality is that which, when you stop believing in it, doesn't go away".
                -- Philip K. Dick



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010