[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

[luga] Re: [lll]: Mit Linux Schulen ans Internet



> Hallo Linux-Lovers und LUGArianer!
> 
> Ich habe mich gefreut zu lesen, dasz ich nicht der
> einzige bin, dem es gegen den Strich geht, dasz
> M$ sich jetzt no staerker im Schulbereich breitmachen
> will.
> 
> Daher hab ich eine Bitte an Euch - aber bitte lest zuerst
> mal kurz folgendes:
> 
> <OUTING>
> Fuer diejenigen, denen die grosze "Alle Schulen ans Internet"-
> USENET-Diskussion noch in (leidiger) Erinnerung ist - ja ich war der,
> der gespamt hat, wie ein Irrer und die Lawiene ins Rollen gebracht hat ...
> </OUTING>
> 

> Ich bin gerne bereit der Ansprechpartner fuer Schulen zu sein, auch den
> Projektkoordinator zu "spielen" und fuer Organisatorisches da zu sein.
> Konkret moechte ich erstmal einen Vortrag fuer Kostoden und andere
> interessierte Lehrer ueber Linux als Kommuniktionsserver halten
> und ihn auch vorfuehren (Installation und Betrieb)
> Diesbezueglich habe ich mich schon mal mit Guenther Leber und Peter Holzer 
> kurzgeschlossen - Datum steht noch keines fest.
> Als Distribution schlage ich die Heise-Schul-Distribution vor:
> 1.) weil sie speziell fuer Schulen gemacht wurde - senkt die 
>     Unix-Schwellenangst beim Lehrpersonal

Dieser Server duerfte wirklich fundiert sein. Eine dazugehoerige
mailingliste gibt es unter 
	schan-user@listserv.heise.de
fuer entwickler, die sich bei diesem Projekt eibringen wolln ist eher
	schan-developer@listserv.heise.de
interessant.

Besonders die user Liste wuerde einige Leute mit fundiertem fachwissen
braucehn, da viele der Sysadmins auf dieser Lsite blutige Anfaenger sind
und oft intensive Hilfe (auch abseits von der Heise-Distribution, so ganz
grundliegende Linux-Sachen).

> 2.) weil sie fuer Schulen gratis vom Heise-Verlag zu bekommen ist
> Diese Distribution verwendet jedoch UUCP
> (Nachteil: "Schulprovider Schneckway" hat/kann sowas nicht
>  Vorteil: email-Adressen koennen von den Kostoden leicht verwaltet werden)
> 
> Meine Bitte(n): 
> Jeder der das machen will schreibt mir bitte ein kurzes eMail, denn
> eines vorweg: wenn ich nicht mindestens 30 eMails bis naechsten Sonntag
> habe, dann mach ich gar nix :-( , denn ohne Eure Unterstuetzung hat das 
> naemlich keinen Sinn !!  

> Wer Erfahrungen mit der Anbindung von Schulen ans Internet mittels
> Linux hat und darueber berichten will, soll mir das mitteilen.
> Hat vielleicht sogar schon jemand diese Distribution installiert und
> auf Schneckway-Verhaeltnisse (3 laecherliche eMail-Accounts/Schule)
> angepaszt?
> Wenn wir einen "Patch" mitliefern koennten waere das natuerlich von
> Vorteil ... :-)

In 'naechster Zeit' (also am ehersten im Sommersemester) soll ichfuer
'meine' ehemalige Schule das machen. Werd sicher oefters hier sein (Fragen
und Probleme). Dann werd ich auch sicher gern darueber berichten.

> Wer von Euch waere bereit einer Schule beim Aufbau eines Kommunikations-
> servers zu helfen - Wiener und (besonders) Nicht-Wiener meldet Euch
> bei mir - sowas ist ja nicht schwer :-)

yep

> Ich wuerde gerne eine Liste von Leuten machen, die die Linux-Schwellen-
> angst ueberwinden helfen :-)

Na wenn ich das einmal hinbekommen hab und weiss, wo die Probleme sind
dann stell ich mich zur verfuegung.

> Weiters moechte ich so eine Art Referenz-Liste von Schulen erstellen,
> die ueber Linux ans Netz gehen - wer von Euch kennt so eine Schule?

hofentlich bald (s.o.)

> Wer mir sonst irgentwie helfen will, gute Vorschlaege hat oder
> irgentwelche Pressefritzen kennt (die die Veranstaltung auch in
> einem Printmedium ankuendigen), soll mir das mitteilen.

Angeblich soll es von Informatiklehrern in NOE eine AG geben, die am
einrichten eines Linux-servers arbeitet. Wenn ich genaueres weiss meld ich
mich.

lg
   Berx 




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010