[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
WSR

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] redhat - will partition zurueck



[Jemand bricht RedHat Installation nach Diskpartitionierung ab.
 Beim nächsten Installationsversuch wird Harddisk nicht mehr gefunden.
 DOS fdisk ist ebenfalls unglücklich, Win95 fdisk sieht alle
 Partitionen]

On Mon, Jan 26, 1998 at 11:32:49AM +0100, Michael Demelbauer wrote:
> Also ich wuerde mir eine RedHat-CD ausborgen oder kaufen und die Installation
> inkl. Neupartitionierung der Disk und Erstellung der Bootdisk nochmal von vorne
> beginnen. Du hast ja ein CD-ROM Laufwerk?

Ich wundere mich schon das ganze Wochenende, welche Tips und Fragen da
auftauchen, die mit dem geschilderten Phänomen irgendwie sehr wenig zu
tun haben.

Meiner Meinung nach stellen sich folgende Fragen auf:

Wie äußert sich dieses "die Hard Disk wurde nicht gefunden"? Bei welchem
Schritt treten welche Fehlermeldungen auf?

Ist das eine IDE-Disk oder eine SCSI-Disk?

Was passiert, wenn Du im Rescue-Modus bootest (Install-Boot-Disk,
"rescue" eingeben), und dann fdisk aufrufst (möglicherweise mußt Du
vorher noch /dev/hda bzw. /dev/sda mit mknod anlegen)? Was passiert,
wenn Du einen Sektor mit dd zu lesen versuchst?

	hp

-- 
   _  | Peter J. Holzer             | If I were God, or better yet
|_|_) | Sysadmin WSR                | Linus, I would ...
| |   | hjp@wsr.ac.at               |     -- Bill Davidsen
__/   | http://wsrx.wsr.ac.at/~hjp/ |        (davidsen@tmr.com)

Attachment: pgp2d4XjUfpA9.pgp
Description: PGP signature



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010