[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
init.at

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

[luga] Re: [luga] Re: [luga-act] [fritz.st@telecom.at: Linux eine Alternative für eine MS NT4 Fan der über den Zaun sehen will!!??]



Hallo allerseits!


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Peter J. Holzer <hjp@sikitu.wsr.ac.at>
An: fritz.st@telecom.at <fritz.st@telecom.at>
Cc: luga@luga.or.at <luga@luga.or.at>
Datum: Montag, 29. Dezember 1997 23:00
Betreff: [luga] Re: [luga-act] [fritz.st@telecom.at: Linux eine Alternative
für eine MS NT4 Fan der über den Zaun sehen will!!??]


On Fri, 26 Dec 1997 12:43:17 +0100, Friedrich Stockhammer
<fritz.st@telecom.at> wrote:
> Da wird bald auch fuer Mac, UNIX, Novell, .. die Luft schon sehr duenn!


> Ich habe schon ziemlich lange keine SUSE mehr verwendet, die Version
> 5.0 wird aber recht gelobt. Der YAST (das SUSE-Konfigurationstool) wird
> wohl für Neulinge auch recht praktisch sein. Unix-Erfahrenen, die die
> Konfigurationsfiles selbst editieren, kann er allerdings gröbere
> Schweißausbrüche bereiten, indem er die Änderungen dauernd rückgängig
> macht.


Ich habe SUSE 4.3. Bei der Erstinstallation hatte ich als Linux - Neuling
zwar ein paar Probleme aber wenn es einmal läuft dann geht vorher der
Rechner kapputt als das Linux :). Das der Yast Änderungen in der Konfig.
rückgängig gemacht hat habe ich nicht beobachten können. Und außerdem hatte
ich nur den Samba händisch konfigurieren müssen. Er wird zwar vom Yast
installiert aber es gibt dazu kein Konfigurationstool, zumindestens nicht
unter SUSE 4.3. Und als Anfänger bin ich da ohne Hilfe von einem "Experten"
nicht sorecht weitergekommen.

Was mich noch iritiert ist die Verzeichnisstruktur von Linux. Aber das ist
deshalb weil ich von der DOS/Windows Seite komme.

> Wie
> siehts mir einer Vernetzung mit meinen priv. NT4 Server aus?

> Sollte kein Problem darstellen.
Stellt es auch nicht.

> Es gibt sowohl einen SMB-Server als auch
> die Möglichkeit, SMB-Shares zu mounten. Wenn Du unter NT Service-Pack 3
> installiert hast, mußt Du aber entweder unter NT unverschlüsselte
> Passwörter explizit zulassen, oder unter Linux ein zweites Passwortfile
Ich hab es unter NT so eingerichtet das NT unverschlüsselte Passwörter
zuläßt, ist für mich einfacher.

> für die SMB-Services führen (Details in der Samba-Doku und in den
> Archiven der Luga-Mailinglist)

Also ich finde Linux super

Reinhard



> hp


--
   _  | Peter J. Holzer             | In der neuen Online-Nummer ist
|_|_) | Sysadmin WSR                | ein Minus.  Wie gebe ich das ein?
| |   | hjp@wsr.ac.at               |  -- ein verzweifelter Windows-User
__/   | http://wsrx.wsr.ac.at/~hjp/ |






powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010