[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
init.at

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] PalmPilot



Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann gibt es zwei
Ziele:

1)  Applikationen unter Linux zu schreiben, die mit dem PalmPilot
    zusammenarbeiten, damit man ihn über RS-232 an einen Linux-Rechner
    anstöpseln kann.
    Diese sollten mit wxWindows geschrieben werden, damit sie auch unter
    Win95 laufen (wieso eigentlich? ;-).

2)  Unter Linux ein Development-Environment zu schaffen, um unter Linux 
    Software für den PalmPilot selbst entwickeln zu können (damit man
    nicht (Win95 | MacOS) + CodeWarrior braucht).

#1 klingt realistisch, wenn die Protokolle dokumentiert oder nicht allzu
kompliziert sind. Mir geistert seit ein paar Wochen ein ICAP-Server im
Hinterkopf herum (der von Netscape hat 40MB, ich glaube, das sollte sich
auch in 100k machen lassen), der würde zwar vermutlich nicht direkt mit
dem PalmPilot reden können, aber mit ein bißchen Middleware ...

#2 kann fast trivial sein, wenn 3com/USR mitspielt (gcc als
Crosscompiler einrichten, Libraries dazupacken), oder ziemlich viel
Arbeit wenn er es nicht tut.

	hp

-- 
   _  | Peter J. Holzer             | In der neuen Online-Nummer ist
|_|_) | Sysadmin WSR                | ein Minus.  Wie gebe ich das ein? 
| |   | hjp@wsr.ac.at               |  -- ein verzweifelter Windows-User
__/   | http://wsrx.wsr.ac.at/~hjp/ | 

Attachment: pgpmNVb7qAmME.pgp
Description: PGP signature



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010