[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
init.at

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] welche Kernel-Version



Thomas Bergauer wrote:
> 
> Hallo!

Hallo Thomas!

> Ich verwende Kernel 2.0.18 von der RedHat 4.0-Distribution.
> Ich will nun einen neuen Kernel installieren. Welcher ist der z. Z.
> stabilste? Soll ich auf 2.0.32 warten oder ist 2.0.30 auch gut?

Das scheint unterschiedlich zu sein.  Ich hab zuhause den 2.0.31
eine IDE-HD, aic7880 SCSI-Controller, Gigabyte DX (Doppelprozessor,
ATX) momentan mit nur einem Prozessor, und habe keine Probleme.
Seit dem letzten BIOS-Upgrade funktioniert sogar APM mit Linux
problemlos und wunderbar (nur leider dreht das den Lüfter des
Netzteils nicht ab, und der Rechener macht daher leider im Suspended-
Mode immer noch Lärm ;-(

Auf der anderen Seite hat der Peter Holzer <hjp@wsr.ac.at> auf
einem (ich glaube 486er) Board mit SCSI Platten gröbere Probleme.
Ich weiß nicht woran das liegt, aber vielleicht hat er auch ein
Hardware Problem.

Jedenfalls scheiden sich die Geister am Thema "Welchen Kernel
soll ich nehmen".  Ich kann Dir nur raten:  Probier es aus.
Kernel bauen ist so schwer nicht, und wenn Du das alte Kernel-
Image behältst (und in den Lilo einträgst) kannst Du, wenn Du
mit dem neuen Kernel Probleme hast, sofort wieder den alten Kernel
booten.

LG,

-GünthER



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010