[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] 64MB mem problem



On Wed, Oct 29, 1997 at 06:10:54PM +0100, Erwin Osztovits wrote:
> At 17:27 29.10.97 +0100, you wrote:
> >Ich habe da ein Memory Problem mit einem Rechner (P133, AHA1940 2xHD IBM?, 
> >3C509) Debian 1.3.1, Kernel 2.0.29
> >
> >Bis 48MB (2x16 + 2x8) kein Problem, sobald ich jedoch nochmal 16MB 
> >(2x8) dazugebe =64MB bekomme ich beim booten irgendwann folgende Meldung:
> >
> >...
> >block on freelist at 3FFF808 isn't free

Schaut irgendwie aus, als ob ein Device knapp unter der 64MB Grenze
memory-mapped wäre. Die Frage ist nur, was für eines? PCI-Devices
verwenden üblicherweise Adressen knapp unterhalb 4GB, ISA-Devices (wenn
überhaupt) unterhalb 1MB oder 16MB. Vielleicht ein EISA-Ding?
64MB (28 bit) ist keine besonders runde Zahl.

> koennte auf einb Problem mit dem Board verweisen:
> gibt vor jeden Simm-Slott einzeln zu handhaben, kann dies aber doch nur
> Paarweise

Haben das Pentium-Boards nicht alle gemeinsam? Der Pentium hat einen
64-Bit-Datenbus, 72-Pin-SIMMs sind aber nur 32 Bit breit.

	hp
-- 
   _  | Peter J. Holzer             | If I were God, or better yet
|_|_) | Sysadmin WSR                | Linus, I would ...
| |   | hjp@wsr.ac.at               |     -- Bill Davidsen
__/   | http://wsrx.wsr.ac.at/~hjp/ |        (davidsen@tmr.com)



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010