[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
init.at

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] TIOCNOTTY



Michael Lausch wrote:
> 
> [deleted]
> 
> Das signal kommt durch, weil die shell das an alle programme
> weiterschickt, die in der gleichen processgroup sind (das ist der sinn
> von processgroups).

Nunja, manche Shells tun das.  Andere (z.B. Bourne Shell) schicken
eigentlich gar nichts weiter, dafür lassen sie den Prozeß in der
gleichen PGRP.  An und für sich kriegen die Prozesse, die sich in
der gleichen Process-Group wie das tty befinden (TIOCSPGRP), das Signal
zugestellt.  Manche Shells (csh, tcsh, ...) jonglieren mit der
Process-Group um den Zugriff auf das Terminal zu regeln (Lesen,
Schreiben, Signale).  Und die dürften auch Signale nachschicken.

> setsid() is the way to go.

Offensichtlich wirklich.  Die alten BSD-Papers stimmen, wie es
aussieht, heutzutage nicht mehr ganz ;-)

Anyway, das Controlling Terminal allein hat nichts zu sagen, was die
Zustellung von Signalen angeht;  da gibt es leider noch so Sachen, wie
Process-Groups und Shells, die Signale weitergeben.  Und außerdem
tut anscheinend TIOCNOTTY nicht das was es soll, ZUMINDEST NICHT AUF
EINEM NEXT_KÜBEL!!!!!!

LG,

-GünthER



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010