[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

[luga] Re:



Roman Aigner wrote:

>Ich habe ein sehr eigenartiges Problem mit dem diald!
>
>folgende Situation:
>
>Linux-Dose die ich als proxy und mailserver in einem Privatnetz verwende.
>Es gibt einen Account bei mir selber(providing betreibe ich um meine
>Standleitung zu finanzieren)
>Wenn ich intern meinen Einwahlknoten anrufe baut er brav die Verbindung auf
>setzt die route und schickt die mail.
>Sobald ich ueber eine Amtsleitung waehle legt der diald gleich wieder
>auf, mit folgender Meldung: "closing down idle link".

Ich nehme an, daß da für die "Verbindung", die er gerade aufbauen wollte
(vermutlich DNS), der Timeout auf 30 Sekunden gesetzt ist. Das reicht
gerade für Wählen, Modem-Handshake und PPP-Handshake, aber nicht mehr,
um auch noch etwas über die Leitung zu übertragen :-(.

Von Klappe zu Klappe der gleichen Nebenstellenanlage (ich nehme an, das
ist mit intern gemeint) geht das Wählen ein paar Sekunden schneller, was
ausreicht, um ein zweites paket über die Leitung zu schicken und damit
den Timeout um weitere 30 Sekunden hinauszuschieben.

Ich sehe zwei Möglichkeiten das Problem zu bereinigen:

1) Mit dctrl nachschauen, welche Pakete den Wählvorgang auslösen und
welche Timeouts die haben. Danach Timeouts ändern.

2) Mit impulse dafür sorgen, daß die Leitung nach dem Wählen mindestens
einen Zählimpuls bestehen bleibt. Im Ortsgebiet sind das bei uns
72 Sekunden, das sollte reichen. Ich verwende daheim 
 impulse 60,12
d.h. er bricht immer nur in den letzten 12 Sekunden eines
72-Sekunden-Intervalls die Verbindung ab. Die 12 Sekunden "Fuzz" sind
wegen unterschiedlicher Zählweise von Post und diald notwendig. Post
zählt ab dem Abheben des Modems, diald erst nachdem die ppp-Verbindung
steht. Die Differenz sind bei mir ca. 10 Sekunden, 2 Sekunden habe ich
noch zur Sicherheit dazugegeben.

>In der kurzen Zeit schafft der sendmail nicht die mail zu schicken und
>die Verbindung wird noch mind 10 mal aufgebaut bis es sendmail schafft.
>
>Vielleicht kennt jemand das problem und kann mir helfen

Ich hoffe geholfen zu haben.

	hp

PS: Ich erlaube mir bei der Gelegenheit darauf hinzuweisen, daß am 4.
September ein Linux-Konfigurationsworkshop stattfindet, bei dem ich was
über ppp und diald erzählen werde.

PPS: Off-Topic: Weiß wer, ob es Modems gibt, die Gebührenimpulse
auswerten können?

--
   _  | Peter J. Holzer             | If I were God, or better yet
|_|_) | Sysadmin WSR                | Linus, I would ...
| |   | hjp@wsr.ac.at               |     -- Bill Davidsen
__/   | http://wsrx.wsr.ac.at/~hjp/ |        (davidsen@tmr.com)



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010