[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: Synch Cards Project



V.Grabner wrote:
> 
> mla hat da was gefunden, die haben sogar einen Linux Treiber, wollen
> aber nicht mit den Sourcen gerausr=FCcken .
> 
> <http://www.etinc.com/>
> 
> Bitte anschauen und kommentieren.

Ich hoffe, daß die Beschreibungen nicht von den Entwicklern stammen.
Wenn ich was von einem RISC-Prozessor, der HDLC in Microcode
implementiert hat, lese, stellen sich bei mir schon einige Nackenhaare
auf (Ok, vielleicht habe ich zuviel Hennessy & Patterson gelesen).
Außerdem ziehen sie zuerst über Smart Cards her, und dann haben sie
selber eine gebaut. Abgesehen davon klingen die Dinger recht leiwand.

Angenommen, wir wollen so ein Ding verwenden. 

Nehmen wir die Software, so wie sie ist? In dem Fall beschränkt sich das 
Luga-Projekt darauf, das zu dokumentieren und publik zu machen :-(

Wenn wir die SW selber schreiben: Gibts die Karten auch ohne SW?
Bekommt man vernünftige Doku? Darf man die Doku auch dazu verwenden,
freie Software zu schreiben (wenn ich mich recht erinnere, waren
Lizenzrechte der Grund, warum Justin Gibbs den Sequencer-Code für die
AIC7xxx-Karten neu geschrieben hat).

        hp

-- 
   _  | Peter J. Holzer             | Workstations are like toothbrushes --
|_|_) | Sysadmin WSR                | Nobody may use mine, especially not
| |   | hjp@wsr.ac.at               | while I am using it.
__/   | http://wsrx.wsr.ac.at/~hjp/ |     -- Robert van Renesse



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010